Melbourne

Reading Time: 9 minutes

Melbourne

MELBOURNE liegt im Südosten Australiens und ist die Hauptstadt des Bundesstaates Victoria.

Melbourne ist nach Sydney die zweitgrößte Stadt Australiens, aber Melbourne wächst rasant und wird in den nächsten Jahren Sydney als bevölkerungsreichste Stadt Australiens ablösen.

Neben dem Tennis und der Formel 1 ist Melbourne bekannt für seine regelmässige Top-Platzierungen wenn es um die jährliche Krönung der ‘lebenswertesten Stadt der Welt’ geht. 2017 hat sich Melbourne zum siebten Mal in Folge sich diesen Titel gesichert. Bei einem Besuch in Melbourne wird einem schnell klar warum dem so ist.

Bei Australiern ist Melbourne bekannt für seine Straßenbahnen, exzellentes Essen aus aller Welt, vorzüglichen Kaffee sowie sein extrem launisches Wetter. So sprechen die Aussies von ‘Melbourne Weather’ und den ‘Four seasons in one day’ also den Vier Jahreszeiten an einem Tag.  So empfiehlt es sich in Melbourne immer eine Sonnenbrille, einen Regenschirm sowie einen Wollpulli dabei zu haben und das ist kein Scherz.

Klima

Frühling (September – November)
Die Durchschnittstemperaturen im Frühling liegen zwischen 10 – 20°C. Das Wetter ist zu dieser Jahreszeit am abwechslungsreichsten.  So kann sich der schönste Sonnenschein in einen heftigen Schauer wandeln. Der Oktober ist der nasseste Monat in Melbourne.

Sommer (Dezember – Februar)
Die Durchschnittstemperaturen im Sommer liegen zwischen  14 – 25°C. Diese Monate sind recht trocken mit kurzen Hitzeperioden von bis zu über 40 Grad, welche gewöhnlich wenige Tage anhalten. Diese Höchsttemperaturen treten gewöhnlich im Januar und Februar auf.

Herbst (März – Mai)
Der Herbst ist für viele die schönste Jahreszeit in Melbourne. Klare und kühle Morgende, warme sonnige Tage und  Nachmittage mit einer Abkühlung an den Abenden machen diese Jahreszeit so angenehm. Die Durchnittstemperaturen liegen zwischen  11 – 20°C.

Winter (!) (Juni – August)
Der Winter in Melbourne lässt sich einfach mit nass-kalt und unangenehm beschreiben. Die Durchschnittstemperaturen liegen zwischen 7 – 14°C. So kann es schon einmal Frost auf der Windschutzscheibe geben und die Hügel im Umland können kurzzeitig sogar etwas Schnee abbekommen. Heftiger Regen, starke Winde bis ausgewachsene Stürme sind keine Seltenheit. Andererseits kann ein schöner Wintertag auch sonnige 18 Grad bieten. In Melbourne ist es halt immer recht abwechslungsreich.

Anreise

Melbournes grösster Flughafen ist Tullamarine Airport | Airportcode: [MEL]
So kann man von Europa aus mit einem Stopover im Nahen Osten oder in Asien direkt nach Melbourne fliegen. Melbourne verfügt aber auch über zwei reine Regional-Flughäfen namens Essendon und Avalon.
Also bitte Vorsicht bei Anschlussflügen im Inland, umbedingt darauf achten von welchem Flughafen der Flieger geht.

Melbourne – Airporttransfer

Bus-Shuttlebus
Von den Flughäfen geht es am besten mit Bus, Shuttle oder Taxi in die City. Von Tullamarine Airport empfehlen wir den STARBUS Shuttle Service. Dieser fährt auch Hotels und private Adressen in ausgewählten Stadtteilen an. Dies geht auch ohne zu reservieren. Dies ist super praktisch weil man so ohne den Bus zu wechseln an das gewünschte Ziel kommen kann. Einfache Fahrt ab 18 Dollar (Stand 3/17).
Alternativ gibt es den Melbourne SKY BUS welcher Euch in die City zur SouthernCross und nach St.Kilda bringt. Hier kann man umsteigen und in einen Bus welcher weitere Hotels und Hostels anfährt. Die einfache Fahrt kostet derzeit (Stand 3/17) ebenfalls 18 Dollar one-way, das Return-Ticket kostet 35 Dollar.  (Stand 3/17)

Taxi
Der Preis für eine Taxi-Fahrt in das Stadtzentrum ist extrem von dem Verkehrsaufkommen abhängig. Als groben Anhaltspunkt sollte man 60-100 Dollar einplanen, alle Angabe wie immer ohne Gewähr.

Uber
Wenn man von Melbourne abfliegt kann man auch UBER nutzen. Speziell ab zwei oder mehr Reisenden kann dies günstiger und bequemer sein als der Bus. Seit kurzem ist auch eine Abholung am Flughafen per Uber möglich.

Wo empfiehlt es sich in Melbourne zu wohnen?

Unterbringung

In Melbourne hat man was die Unterbringung angeht die Qual der Wahl. Es gibt viele interessante Stadteile welche mit einem guten Öffentlichen Personalverkehr verbunden sind.  Wer wenig Zeit hat sollte wohl trotzdem eher in der Innenstadt oder dem CBD (kurz für Central Business District) bleiben. Von hier aus lässt sich fast alles gut zu Fuß erkunden. Wer jedoch ein Auto dabei hat sollte die Innenstadt meiden, denn Parken ist sehr teuer. Außerdem ist auch Melbournes Verkehr recht betriebsam und hat eine ganz besondere Eigenheit, den Melbourne Hookturn. So sollte man mit Auto lieber in den äußeren Stadteilen unterzukommen, dort kostenfrei zu parken und dann mittels ÖPNV in die Stadt pendeln.

Eine Empfehlung für Hostel wie Hotelreisende ist das SPACE Hotel.
Hier gibt es Mehrfachzimmer zu moderaten Preisen sowie auch private Vierer-,  Doppel und Einzelzimmer. Die Lage ist exzellent, mitten im Stadtzentrum. Der allgemine Standard ist hoch, die Gemeinschaftsküche ist solide ausgestattet, es ist sauber und es gibt sogar Handtücher… Ja, auch für die Backpacker. Günstigere Hostels gibt es gewiss und teurere Hotels natürlich auch.

Anderer interessante und zentrumsnahe Stadteile sind Carlton, Fitzroy, und Collingwood. Ein kleines bisschen weiter vom Stadtzentrum aber dafür viel entspannter was das Parken angeht sind Brunswick und Thornburry.  Diese beiden Stadtteile sind bekannt für Ihre Livemusik-Szene. Mit der Bahn ist man von hier aus auch binnen 15 Minuten im Stadtzentrum.

Kleiner Tipp: Man sollte sich gut überlegen ob man in Melbourne strandnah in St.Kilda wohnen will. Der Strandvorort zieht viele Backpacker an jedoch gibt es in Australien weitaus schönere Strände als St. Kilda Beach. Die Wasserqualität der stadtnahen Strände ist oftmals auch alles andere als gut. Besonders nach starkem Regen sollte man auf Baden verzichten. Also dann doch besser im CBD oder im Norden der Stadt wohnen. 

Wie viel Zeit sollte man für Melbourne einplanen?

Melbourne hat wirklich viel zu bieten. So kann man in Melbourne gut ca. fünf Tage verbringen um die Stadt von seinen vielfältigen Seiten kennenzulernen. Wer dazu noch das Umland, wie die Great Ocean Road, Philipp Island, Mornington Peninsula oder die Grampians erkunden möchte sollte für jedes dieser Ziele einen weiteren Tag einplanen.

Was muss man in Melbourne sehen und erleben?

Free Tourist Tram – City Circle Tram Linie 35
Diese Tram wired auch ‘City Circle Tram’ genannt. Es ist eine historische Strassenbahn welche im Kreis um das Stadtzentrum Melbournes fährt. Eine volle Runde dauert ca. eine Stunde läuft ein Tonband welches erklärt was am jeweiligen Stopp zu sehen oder zu erleben ist. Die City Circle fährt täglich von 10 – 18 Uhr, Donnerstag Freitag und Samstags sogar bis 21 Uhr. Sie verkehrt alle 12 Minuten in beiden Richtungen.  Also eine gute Aktivität um sich einen groben Überblick der Stadt zu verschaffen und dies geht auch mit Jet-Lag. Das Beste kommt zum Schluss, die City Circle ist kostenlos.
Hier der Link zur 
Linie 35 City Circle

Melbourne Visitor Shuttle Tour – Bus Tour
Die Melbourne Visitor Shuttle Tour ist eine Hop-on-hop-off Bus Tour und eine gute Ergänzung zur City Circle Tourist Tram. Die insgesamt 13 Stopps lohnen sich besonders wenn man zuvor schon eine kleine Vorauswahl getroffen hat was man an welchem Stop sehen möchte.
Die Busse fahren täglich (außer an Feiertagen) von 9.30 bis 16.30 Uhr im 30 Minuten Takt. Die Busse verfügen über Free-Wifi und Airconditioning.
Einige der Sehenwürdigkeiten der Stopps haben wir hier im weiteren Verlauf aufgelistet. Hier der Link Melbourne Visitor Shuttle Tour zur Webseite.
Die Info dass der Bus kostenfrei ist leider veraltet. Ein zwei Tages Ticket kosten 10 Dollar (Stand 03/2017)

Kunst und Museen in Melbourne
Melbournes Museen sind sehr konzentriert. So liegen gleich vier Museen und Gallerien einem Umkreis welcher sich gut zu Fuss bewältigen lässt. Dreh und Angelpunkt ist der Federation Square gegenüber der Flinders Street Station.


National Gallery of Victoria (NGV) International

und das Ian Potter Centre NGV
Die National Gallerie von Victoria International ist ein guter Anlaufpunkt für die Freunde der Kunst. Neben einer interessanten permanente Ausstellung, welche übrigens kostenlos ist, gibt es hier regelmässig Ausstellungen internationaler Künstler.
Im Ian Potter Centre werden dagegen nur Werke australischer Künstler präsentiert. Das Ian Potter Centre liegt gegenüber auf dem Federation Square, wenige Gehminuten von der NGV.
Hier geht’s zur Deutschesprachigen Webseite der NGV / des Ian Potter Zentrum

Australian Centre for Contemporary Art (ACCA)
Ebenfalls ganz in der NGV International liegt das ACCA, also das Australischen Zentrum für zeitgenössische Kunst. Der Eintritt ist frei.  Hier der Link zur Webseite

Ebenfalls auf dem Federation Square befindet sich das ACMI.

Australian Centre of Moving Images (ACMI)
Das ACMI ist auf jeden Fall einen Abstecher wert. Erklärt wird die Geschichte des ‘bewegten Bildes’ also auch schon die Vorstufen zum heutigen Film. Ausserdem gibt es eine gute Zusammenfassung von Filmen welche in Australien gedreht wurden. Dies sind übrigens mehr als man denken würde. Ausserdem gibt es reichlich Filrequisiten bis hin zu einem Auto aus den Mad-Max Filmen. Deseiteren gibt es wechselnde Ausstellungen.
Der Eintritt ist zum ACMI ist grundsätzlich frei, die wechselnden Ausstellungen sind nicht immer kostenlos. Webseite des ACMI

Immigration Museum
Das Immigration Museum liegt auf der Flinder Street, flußabwärts oder westlich vom Federation Square, ca. 400 m von der Flinders Street Station.
Im Immigration Museum erfährt man viel über Melbourne und Australiens Einwanderungspolitik. So wird anschaulich erklärt wie Melbournes multikulturelle Bevölkerung enstand. Ebenfalls eher Schlechtwetter- Programm  https://museumvictoria.com.au/immigrationmuseum

Royal Exhibition Building
Das Royal Exhibition Building ist die wohl gewiss schönste Messehalle der Welt. Bei Melbournians ein beliebter Hintergrund für Hochzeitsbilder liegt das Royal Exhibition Building im Carlton Gardens, direkt neben dem Melbourne Museum und dem IMAX.

Melbourne Museum
Das Melbourne Museum in den Carlton Gardens. Wir empfehlen das Melbourne Museum als super Schlechtwetterbeschäftigung. Hier kann man sehr einfach mehrer Stunden lang sehr viel über Australiens Tier und Pflanzenwelt lernen. Sollte der Regen anhalten kann man im Anschluss gleich ins IMAX gehen, dieses liegt nämlich unter dem Melbourne Museum.

IMAX Melbourne
Seitdem das IMAX in Sydney umgebaut wird bietet das IMAX in Melbourne nun den weltgrössten Bildschirm. Die Leinwand misst stolze 32 x 23 Meter!
Tickets gibt’s vorort oder besser online.
Webseite: https://imaxmelbourne.com.au

South Melbourne Market
South Melbourne Market


Victoria Market und South Melbourne Market
Tropische Früchte, Fisch, Muscheln und Garnelen sowie Spezialitäten aus aller Welt lassen sich auf diesen beiden Märkten finden. Das reichhaltige Warenangebot ist wirklich beindruckend und auf jeden Fall einen Blick wert. . Aber man kann hier nicht nur sehr gut frische Lebensmittel einkaufen, man kann hier auch richtig essen. Besonders der South Melbourne Market lädt dazu ein einfach nur eine Runde zu bummeln und ein paar frische Austern oder einen leckeren Kaffee zu schlürfen. Beide Märkte sind überdacht und so auch bei Regen eine gute Option. Den Victoria Market liegt am Nordöstlichen Ende des CBD’s und lässt sich bequem zu Fußerreichen. Zum South Melbourne Market gelangt Ihr mit der Tram in 10 Minuten von der Southern Cross Station.
https://southmelbournemarket.com.au/
http://qvm.com.au/

Night Market
http://www.thenightmarket.com.au/

St.Kilda
St.Kilda Beach liegt 7km vom Stadtzentrum entfernt. St.Kilda lässt sich aber gut mit der Tram 96 erreichen. St.Kilda ist Melbourne Stadtstrand und Amüsierviertel. Ideal um Abends am Strand den Sonnuntergang zu geniessen. Zum Baden gibt es auch in näherer Umgebung weitaus schönere Strände undmit  sauberem Wasser. Brighton Beach oder BlackRock um zwei zu benennen. Wer einen Mietwagen hat empfehlen wir den Safety Beach in Mount Martha auf der Mornington Peninsula.
Fun Fact: Der Safety Beach hieß früher übrigens ‘Shark Bay’
…ist aber nie was passiert.

Brunswick Street (Fitzroy)
Brunswick Street in Fitzroy ist eine gute Wahl für den späten Nachmittag und Abend. Gut für Shopping und ausgezeichnet zum Essen (vor allem Vegetarier und Veganer kommen hier voll auf Ihre Kosten. Gute Ausgehmöglichkeiten am Abend. Zum Beispiel BarOpen für Live-Musik. Naked in the Sky ist eine der Top Rooftop-Bars in Melbourne. Leider manchmal etwas zu betriebsam aber das Anstehen lohnt sich.

State Library of Victoria
Die State-Library ist ein guter Ort auf auf einer langen Tour durch Melbournes Stadtzentrum zu verschnaufen. Es gibt bequme Leseselle und schnelles Wifi. Neben Büchern gibt es aber auch reichlich Kunst zu bestaunen. Besonders eindrucksvoll ist der La Trobe reading room (Lesesaal) auf dem obersten Level.

Free-City Walking Tours
Diese Tours starten 2-mal täglich, um 10.30 Uhr und 2.30Uhr, direkt vor der State Library of Victoria auf der Swanston Street.
In ca. 3 Stunden führen Euch die Guides zu den lokalen Sehenswürdigkeiten. Bezahlt werden die Tours und Guides in Form einer freiwilligen Spende.


Tagestrips in Melbournes näherer Umgebung

Great Ocean Road / 12 Apostel / Twelve Apostel
(Tagestour)
Die Great Ocean Road ist eine der beliebtesten Touristen-Attraktionen rund um Melbourne. Sie gehört zu den weltweit schönsten Küstenstraßen und an ihr liegen die 12 Apostel. Wer die Zeit hat sollte sich einen Tag nehmen um die Great Ocean Road sehen. Lest hier mehr zur Great Ocena Road

Phillip Island
(Tagestour)
Phillip Island ist bekannt für zwei Dinge, Motorradrennen und Pinguine.
So findet jährlich ein Weltcup-Run der Superbike auf Phillip Island statt. Ausserdem lässt sich täglich der Marsch von hunderten Pinguinen bestaunen. Nähere Infos gibt es hier LINK

Mornington Peninsula
( 1 – 2 Tagestour)
Mornington Peninsula nennt sich die Landzunge welche sich um Uhrzeigersinn von Melbourne zieht. Ca. 100 km ausserhalb Auf der Mornington Peninsula gibt es so viel zu erleben dass sie bei uns Ihre eigene Seite hat. LINK-Mornington Peninsula.

Healesville Sanctuary Healesville Zoo
(
Halb-/Tagestour)
Healesville liegt gut 60 km nordöstlich von Melbourne und lässt sich auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln und Shuttlebussen erreichen. Der Zoo bietet eine große Auswahl an australischen Wildtieren darunter auch Schnabeltiere. Die Platypus , australisch für Schnabeltiere, können hier in einem ihrem natürlichen Lebensraum nachempfundenen Gehege beobachtet werden.
Hier der Link zur Webseite


Grampians
(1 – 2 Tagestour)
Die Grampians sind eine Bergkette und Naturpark ca. 250 km nordwestlich  von Melbourne. Die Grampians sind ein beliebt bei  Wanderern, Klettern sowie allen Outdoorfreunden.
Ein Besuch der Grampians kann man übrigens sehr gut mit der Great Ocean Road verbinden. So kann man mit einer Übernachtung beide Destinationen  auf einer 2 Tagestour ohne Stress erleben. Ebenfalls lassen sich die Grampians gut als Zwischenstopp auf der Fahrt Melbourne-Adelaide / Adelaide -Melbourne nutzen. Lest hier mehr 

Melbourne Geheimtipps

Das Moonlight Cinema
(Sommer – Abendprogramm)
Das Mondschein-Kino im Botanischen Garten gehört zu den absoluten Highlights im Sommer. Hier kann man im Mondschein auf dem Rasen des botanischen Gartens picknicken und einen Film schauen. Gespielt werden das Neuste aus Hollywood genau wie Klassiker. Mitnehmen sollte man eine Flasche Weine, etwas Käse und Cracker, einen Wollpulli und Mückenschutz und das Strandbadetuch was zur Picknickdecke wird. Wer die Connoisseur Lounge bucht bekommt einen Beany-Sitzsack als Sitzgelegenheit. Vor Filmbeginn ziehen meißt noch ein paar Flyingfoxes / Riesenfledermäuse vor der Leinwand her.  Kostenpunkt sind ca. 20 Dollar
Hier geht’s zur Webseite des Moonlight-Cinema

Aktuelles
Die Webseite That’s Melbourne-What’s On  bietet immer gute Informationen zu den aktuelle Veranstaltungen in der Stadt.

Jährliche Events in Melbourne:

Formel 1 Royal Albert Park
White Night Melbourne
Australian Open
Moomba Festival
Melbourne Comedy Festival