Drohnen

Reading Time: 2 minutes

Drohnen fliegen in Australien

Wer seine Drohne in Australien fliegen will sollte sich umbedingt mit der Gesetzgebung hierzu auseinander setzen.
Leider drohen hohe Strafen und die Gesetzgebungen unterscheiden sich von Bundesstaat zu Bundesstaat.

So solltet Ihr Euch die fantastischen Luftaufnahmen von Uluru-Ayers Rock und dem Sydney Opernhaus besser sofort abschminken. Über diesen wie vielen Weiteren Sehenswürdigkeiten sind Flüge für Drohnen, selbst unter 2kg Fluggewicht, nicht gestattet. Gleiches gilt für viele der Nationalparks.

Generell gilt:

  • Es darf nur bei Tageslicht und bei klarer Sicht geflogen werden
  • Das Flugobjekt muss in Sichtweite bleiben und die Kontrolle via einer First Person View Brille ist nicht gestattet
  • Es muss ein Mindestabstand von 30 Metern zu Personen, Gebäuden und Gegenständen eingehalten werden
  • Es darf nicht über Events mit Menschenmengen geflogen werden
  • Die maximale Flughöhe beträgt 400 Fuss / 122 Meter
  • Von Flughäfen/-Feldern, Helipads und gesperrten Lufträumen müssen 3 Nautische Meilen / 5.5 km Abstand gehalten werden.
  • Es darf bei Unfällen oder Geschehnissen welche die öffentliche Sicherheit betreffen nur mit Erlaubnis der in der Verantwortung stehenden Person geflogen werden
  • Es darf maximal nur ein Fluggerät von dem Piloten kontrolliert werden und zusätzlich gelten spezifische Regelungen in den unterschiedlichen Bundesstaaten sowie in Nationalparks. Wer seine Drohne beispielsweise im Northern Territory in einem NationalPark fliegen möchte benötigt eine Haftpflichtversicherung über 10 000 Dollar. https://nt.gov.au/leisure/parks-reserves/permits-for-parks/permits-to-use-aircraft-and-drones-in-parksWie immer so oft drohen bei Verstössen saftige Strafen. Los geht’s bei 850 Dollar und es werden Bußen bis 8000 Dollar vorgesehen. Ganz wichtig zu wissen ist der Fakt dass diese Regeln für Hobby-Piloten und Touristen in der bis 2kg-Klasse gelten.

    Achtung:
    Wer seine gedrehten Videos bei YouTube einstellt oder diese in jeglicher Art und Weise kommerziell nutzen möchtet gilt als kommerzieller Betreiber. So müssen kommerzielle Flüge 5 Tage vor dem Flug bei der Civil Aviation Safety Authority angemeldet werden.
    Sollte die Drohne 2 kg oder mehr wiegen benötigt Ihr sowieso eine Lizenz. Mehr Informationen hierzu findet Ihr auf der Seite der Australien Civil Aviation Safety Authority