Adelaide

Reading Time: 5 minutes

ADELAIDE

ADELAIDE ist die Hauptstadt des Bundesstaates South Australia. Die Stadt liegt am St. Vincent Golf ca. 650 km westlich von Melbourne und Stolze 2100 km östlich von Perth.

Die Australier nennen Adelaide auch die ‘City of Churches’ oder etwas provokativ ‘The Big Country Town’ also ‘Das große Dorf’. Letzteres hat damit zu tun, dass das Stadtzentrum von Adelaide relativ klein im Vergleich zur Gesamtfläche der Stadt ist. International ist Adelaiderecht bekannt für seine exzellenten Weine. Die Weinanbaugebiete McLaren Vale, Barossa Valley und weiter nördlich das Clare Valley bringen fantastische Rot und Weissweine hervor. Aber auch in Sachen Stränden und Outdoor Aktivitäten muss sich Adelaide gewiss nicht verstecken. In Adelaide finden sich übrigens sehr viele Deutsche Namen, was mit einer starken Besiedlung durch Deutsche im frühen 19. Jahrhundert zusammenhängt.

In welcher Zeitzone liegt Adelaide ?


Adelaide hat Central Australian Time und liegt damit eine halbe Stunde hinter Victoria und 2.5 Stunden vor Western Australia. So muss man bei der Ankunft wieder einmal an der Uhr drehen.
South Australia hat Daylight savings, also Sommer und Winterzeit.

Wie kommt man nach Adelaide?

Per Flugzeug
Adelaide hat einen internationalen Flughafen und wird von den Flughäfen in Asien wie aus dem Nahen Osten täglich angeflogen. Das wissen aber die wenigsten Touristen. Zum langen Verweilen lädt der Flughafen nicht wirklich ein, aber es gibt ein paar Geschenkshops, Cafés und Restaurants. So lassen sich dort schon ein paar Stunden überbrücken.
Auch der Domestic Airport von Adelaide wird von vielen Regionaljets und Charter Airlines fast im Minutentakt angeflogen. -> in die Stadt
Das Stadtzentrum erreicht man bequem mit dem Bus, dem Taxi oder dem Shuttle Bus. Die Fahrt dauert bei wenig Verkehr ca. 15 Minuten.

Mit dem Auto
Von Melbourne aus kann man in ein bis zwei Tagen nach Adelaide fahren. Wir empfehlen einen zwei Tages Trip mit Zwischenstopp in den Grampians. Wer aus Richtung Westen oder Norden kommt hat dies gewiss zuvor gut geplant. Wer dies noch planen muss schaut mal am besten mal unter Roadtrip.

Mit dem Zug
Adelaide lässt sich auch per Zug von Melbourne aus erreichen. The Overland braucht für die Fahrt von Melbourne aus um die 11 Stunden. Für alle die alleine oder zu zweit reisen kann dies eine kostengünstige Alternative zum Flieger sein.

Mit dem Bus
Es gibt auch Busservices welche zwischen Melbourne und Adelaide pendeln. Der Bus braucht auch um die 10 Stunden für die Strecke.

Wie kommt man in Adelaide am besten von A nach B ?

Adelaides Öffentlicher Personalverkehr besteht aus Straßenbahnen und vor allem Bussen. Wenn man zentral im Stadtzentrum wohnt lässt sich Alles gut zu Fuß erkunden und zum Strand fährt auch die Tram.
Adelaide Metro sind die Straßenverkehrsbetriebe in Adelaide. Die MetroCard ist eine wieder aufladbare Smart-Card mit welcher die Nutzung von Bussen, Trams und Bahnen ermöglicht. Es gibt aber einfache Papiertickets welche bei ca. 10 Dollar pro Tag liegen. Wer drei Tage in der Stadt sein sollte und den ÖPNV täglich nutzen möchte empfiehlt sich der 3-Day Visitor-Pass . Mit diesem kann man drei Tage lang alle öffentlichen Verkehrsmittel unbegrenzt für 26 Dollar nutzen (Stand 03/2017)

Ansonsten gibts halt noch Taxis oder UBER.

Tipp:
In Adelaide gibt es eine besondere Alternative zum ÖPNV und das sind
Free-Bikes.
Wer eine gültiger ID ( Perso oder Reisepass) vorweist/hinterlegt kann sich kostenlos ein Fahrrad leihen um die Stadt zu erkunden. Die Räder sind tagsüber verfügbar, mehr Infos gibt es hier http://www.bikesa.asn.au/adelaidefreebikes

Was gibt es in Adelaide zu sehen und zu erleben?

Stadtkern und Markt
Der Stadtkern von Adelaide ist bequem zu erlaufen. Ein Blick sollte man auf jeden Fall in die alten Malls / historische Einkaufszentren werfen. Auf dem Adelaide Central Market kann man gut eine Runde bummeln,  die lokalen frischen Produkte probieren. Wer selber kocht sollte den Markt auf jedem Fall dem Supermarkt vorziehen. Ein weitere interssante Ecke des Stadtkern ist Chinatown, also umbedingt einmal vorbeischauen und ein paar frische Dumplings probieren.

Museen
Sehenswert ist gewiss die Art Gallery of South Australia
gleich nebenan findet sich die Library of South Australia  wo es auch ein Cafe gibt. Ebenfalls gleich nebenan liegt das Immigration Museum. So lässt sich eine Regentag in Adelaide hier gut überbrücken. Wenn es trocken ist kann man von hier aus gut weiter über den Campus der University of South Australia in Richtung des Botanischen Garten und Zoo laufen.

The Royal Botanical Garden / Botanischer Garten
Der Botanische Garten in Adelaide ist gewiss einen Besuch wert. Besonders interessant sind das Kakteenhaus sowie  das Seelilienhaus.

Touren in zu den Weingütern
Wie erwähnt werden ist Adelaide und Umgebung bekannt für seine spitzen Weine. Also umbedingt eine Tour zu den Weingütern machen. Diese werden auch von Tourveranstaltern angeboten. So kann man fleissig kosten und muss sich nicht um den Führerschein sorgen.

Abendgestaltung / Nachtleben
Adelaide hat ein recht munteres Nachtleben. Bekannt ist Adelaide besonders für seine recht ausgeprägte elektronische Dancemusic Szene. Die meissten Bars finden sich dicht an dicht auf  der Rundle Street und Hindley Street im Stadtzentrum.

Wer es etwas geruhsamer mag und auf Live-Musik steht empfiehlt sich ein Besuch im Grace Emily Hotel.

The Grace Emily HotelGrace Emily Hotel
Wer auf Live-Musik steht sollte auf jeden Fall dem Grace Emily Hotel einen Besuch abstatten. Bis auf dem UFO auf dem Dach ist das Grace Emily Hotel von Aussen absolute unscheinbar. Im Inneren findet sich eine urige Bar welche neben kühlem Erfrischungsgetränken, vorrangig der Marke Coopers, auch ein paar Billiardtische und eine Bühne bietet. Dort wird mehrmals wöchentlich Live-Musik gespielt. Des Weiteren gibt es einen lauschigen Biergarten.
-> Ihr findet das Grace Emily Hotel auf der Weymouth Street Nummer 232 und online unter graceemilyhotel.com.au

Überblick und Ausblick
Wer es noch ruhiger als im Grace Emily Hotel mag sollte bei klarem Himmel einen Abend in die Adelaide Hills fahren. Die Aussichtpunkte bieten eine tollen Übersicht über die ausgedehnte Stadt sowie einen sehr guten Ausblick auf den Nachthimmel. Wer noch nie den Mars mit blossem Auge gesehen hat sollte dies hier nachholen.

Hahndorf
Hahndorf ist ein Dorf  liegt eine halbe AutoStunde  / eine Stunde mit dem Bus südöstlich vom Stadtzentrum. Hahndorf ist das deutlichste Erinnerung an die zahlreichen Deutschen Einwanderer welche sich hier niederliessen. Wer also Heisshunger Bretzlen, Schweinshaxe und Weissbier hat, sollte hier mal vorbeischauen.

Kangaroo Island
Ein Besuch auf Kangaroo Island ist wohl fast eine Garantie um Kängurus und Koalas zu sehen. So hat die Insel eine der stärksten Koala Populationen Australiens. Wer einmal auf einem ‘Sandboard’ eine riesige Sanddüne herrunter boarden will ist hier auch goldrichtig.
Mehr Infos findet Ihr hier: http://southaustralia.com/places-to-go/kangaroo-island/about?gclid=CIHVsYCWvNICFU8KKgodtD0Iug&ef_id=WHqcMwAABdXrVhQK:20170304060011:s

Aktuelle Infos zu Verantaltungen in Adelaide
findet Ihr hier auf http://whatsoninadelaide.net.au/

Wieviel Zeit sollte man für Adelaide einplanen?
Entscheidend sind hier natürlich die Interessen. Das Stadtzentrum von Adelaide lässt sich zu Fuss gut in einem Tag erkunden. Wer in die Weingüter fahren will sollte hierfür jeweils pro Region einen Tag einplanen. Adelaides Strände sind nicht schlecht, aber diese können gewiss nicht mit Sydneys Stränden mithalten. Wer Wildlife sehen und erleben will, sollte weitere  2-3 Tage für Kangaroo-Island einplanen.